Zurück zur Startseite
28.5.–
2.6.2020

Late Night, Teil 2: Très chic

Late Night, Teil 2: Très chic

Der Chic muss weitergehen! Unsere Liebe für das Absurde, das Extravagante und diese kleinen, feinen Momente, in denen uns ein kollektives „What the fuck …“ über die Lippen kommt, lässt sich mindestens ebenso schwierig eindämmen wie so manches Virus, das uns dieser Tage zu einer Premiere zwingt.

Erstmals ist das Late-Night-Highlight Très Chic, das älteste aller jährlich wiederkehrenden Programme und nicht umsonst ein Publikumsliebling beim Festival, dazu gezwungen, seine Magie in den eigenen vier Wänden zu entfalten und nicht in den heiligen Hallen des Stadtkinos. Aber seid versichert: wir garantieren auch die kontaktlose Übertragung von exquisitem Humor und großartigen Kurzfilmen.

In der Beschreibung unserer Kuratorin Diana Mereoiu klingt das so: „Erwarten Sie riesige Hintern, synchronisiert singende Schafe, intergalaktisches Trinken und süße, süße Hühnerliebe.“ Und unser sozial distanziertes Publikum entscheidet, welcher der 20 Kurz- und Kürzestfilme – darunter neue Perlen von Peter Millard, Marion Pfaus und Adult Swim – den begehrten Prix Très Chic pour le film le plus extraordinaire gewinnt.

Das detaillierte Programm wird am 20. Mai veröffentlicht.

News5.5.2020