Zurück zur Startseite
28.5.–
2.6.2020

CALL FOR PROJECTS: EUROPÄISCHE KOPRODUKTIONEN

CALL FOR PROJECTS: EUROPÄISCHE KOPRODUKTIONEN

Wer eine europäische Koproduktion plant und bereits ein Skript in petto hat, ist hier genau richtig: Das europäische Koproduktionsforum “Euro Connection”, das sich der internationalen Zusammenarbeit im Bereich Kurzfilm verschrieben hat, soll auch im Februar 2021 wieder in Clermont-Ferrand über die Bühne gehen.

Das größte Kurzfilmfestival der Welt ist zum aktuellen Zeitpunkt als Live-Event geplant, jedoch werden die Entwicklungen in Bezug auf Covid-19 genauestens verfolgt. Wenn notwendig, werde das Festival in der Realisierung, unter Beachtung von vorgegebenen behördlichen Maßnahmen, adaptiert, heißt es von Seiten der Veranstalter*innen.

Clermont-Ferrand fördert mit der 13. Ausgabe von Euro Connection erneut die Zusammenarbeit zwischen europäischen Produzent*innen, Förderstellen, Institutionen und TV-Sendern und versucht damit Koproduktionen im Kurzfilmbereich voranzutreiben. Vienna Shorts koordiniert – als eine von 30 Partnerorganisationen in Europa – die Einreichungen aus Österreich.

Die Ausschreibung für den Wettbewerb richtet sich an Produzent*innen, die ein Kurzfilmprojekt als europäische Koproduktion planen. Bis 20. Oktober 2020 können Projekte mit einer Länge bis 30 Minuten eingereicht werden, die schon ein Basisbudget für den Film vorweisen können.

Weitere Voraussetzungen:

- Drehbeginn für das Projekt sollte frühestens im Juni 2021 sein
- Die/der Produzent*in ist gewillt, an der Pitching-Session in Clermont-Ferrand teilzunehmen (ein Teil der Reisekosten, Verpflegung und 4 Übernachtungen werden vom Festival übernommen)

Wir freuen uns auf eure Einreichungen! Fragen zu den Konditionen, zum Einreichformular sowie zu detaillierten Informationen über Ablauf und Hintergrund des Wettbewerbs bitte an Marija Milovanovic (programm@viennashorts.com).

Download: Call for Entries (PDF) - Call for Entries (DOC)

News11.9.2020