© "Oh Wow – Leyya" von Marie-Therese Hildenbrandt

Screensessions – Musikvideo Wettbewerb

MISSION STATEMENT

Jedes Jahr findet eine immens große Fülle an Musikvideos ihren Weg auf Websites wie YouTube oder Vimeo. Wir zeigen in den Wettbewerbsprogrammen eine konzentrierte Auswahl jener Clips, die sich des Zusammenspiels von Bild­ und Musikebene bewusst sind, einen hohen Grad an Fantasie oder eine große Freude am Experimentieren aufweisen und die imstande sind, uns zu faszinieren, zu berühren oder neue Wege zu beschreiten. Mit den Screensessions bilden wir den anspruchsvollen Rahmen für die oft vernachlässigte Wahrnehmung der audiovisuellen Miniatur als cineastische Kunstform. Die Zeiten, in denen Musikvideos primär als Werbemittel für einen Song gesehen wurden, sind längst vorbei. Stattdessen halten wir heute Ausschau nach technischen Innovationen, einem Gefühl ästhetischer Unmittelbarkeit und unkonventionellen filmischen & musikalischen Zugängen.

PROGRAMMLEITUNG
Christoph Etzlsdorfer
Verena Klöckl

 

Die Auswahl für den Nationalen Musikvideo Wettbewerb 2018

16 Musikvideos und -filme sind in diesem Jahr für den Österreichischen Musikvideopreis nominiert:

Every Part of You

 

 

The Return of ... – Left Boy Jürgen Hackl, Ferdinand Sarnitz, Österreich 2017, 3 min
Black Roses – Mother's Cake Marie-Thérèse Zumtobel, Anselm Hartmann, Österreich 2017, 4 min
Tulln – Voodoo Jürgens Florian Senekowitsch, Österreich 2017, 4 min
Der Zeitgeist macht Buh – Neuschnee (Scary Zeitgeist – Neuschnee) Anita Brunnauer, Österreich 2017, 3 min
Inverted Envelope – Prcls Gerhard  Senz, Österreich/Japan 2018, 3 min
whatever – antiehdas feat. Coco Bechamel Karolina Preuschl, Andreas Harrer, Österreich 2017, 4 min
Oh Wow – Leyya Marie-Therese Hildenbrandt, Österreich 2017, 3 min
Juggernaut – Ant Antic Gabriel Hyden, Österreich 2017, 4 min
Brawler – Gudrun von Laxenburg Alexander Dirninger, Daniel Helmer, Sebastian Mayr, Österreich 2018, 4 min
Gimme – 5K HD Serafin Spitzer, Österreich 2017, 4 min
838 – Thirsty Eyes Ioan Gavriel, Österreich/Deutschland/Polen 2018, 6 min
Smog – Mynth Rupert Höller, Österreich 2017, 3 min
Out of Control – Ogris Debris Gregor Ladenhauf, Österreich 2017, 4 min
Frizzle Frizz – KIDS N CATS Patryk Senwicki, Österreich 2017, 4 min
Trouble – The Weight Michael Tripolt, Gero Dennig, Peter Schönhardt, Österreich 2017, 3 min
Ich nehm's dir – EINFACHSO Sebastian Somloi, Österreich 2017, 2 min

Die Auswahl für den Internationalen Musikvideo Wettbewerb 2018

15 weitere MuVis wurden für die internationale Konkurrenz ausgewählt:

Better Than Your Dreams

 

 

New York - St. Vincent Alex Da Corte, USA 2017, 3 min
Stranger's Kiss (Duet with Angel Olsen) - Alex Cameron Jemima Kirke, Australien/USA 2017, 5 min
Dinosaur - SBP4 Maria Em, Russland 2017, 5 min
Nostalgic Love - Bergfilm Joscha Bongard, Deutschland 2017, 7 min
Mermaids - Floyd Shakim HochR, Frankreich/Norwegen/Polen 2017, 4 min
In My View - Young Fathers Jack Whiteley, Vereinigtes Königreich 2018, 3 min
Copyshop - Romano Jakob Grunert, Deutschland 2017, 11 min
Jenny GoGo - Xiu Xiu emp.bikutoru, Russland 2017, 4 min
If The Car Beside You Moves Ahead - James Blake Alexander Brown, Vereinigtes Königreich 2018, 5 min
Blue Light - Kelela Helmi, Frankreich/USA 2017, 4 min
Roman - Mashrou' Leila Jessy Moussallem, Libanon 2017, 4 min
Up All Night - Beck CANADA, Spanien/USA 2017, 4 min
Supermotor - My name is Fuzzy Bastien Bron, Schweiz 2017, 3 min
To the Moon and Back - Fever Ray Martin Falck, Schweden 2017, 4 min
Pussy Money Weed - Tommy Cash Tommy Cash, Estland 2018, 4 min