Zurück zur Startseite
28.5.–
2.6.2020

AA Ani­ma­ti­on Avant­gar­de – Inter­na­tio­na­ler Wettbewerb

Seit dem Jahr 2010 ver­folgt der inter­na­tio­na­le Wett­be­werb Ani­ma­ti­on Avant­gar­de das Kon­zept, expe­ri­men­tel­le Arbei­ten und Ani­ma­ti­ons­fil­me in Dia­log zu set­zen und dabei den Schwer­punkt auf Wer­ke zu set­zen, die aus­ge­tre­te­ne Pfa­de mei­den. Wir bemü­hen uns also um for­ma­le und erzäh­le­ri­sche Inno­va­ti­on und um eine größt­mög­li­che inhalt­li­che und tech­no­lo­gi­sche Viel­falt. Augen­merk legen wir dabei auch auf eine gute Mischung: Neben dem Schwer­punkt auf das ani­mier­te Expe­ri­ment fin­den sich auch nar­ra­ti­ve For­ma­te, Arbei­ten von gesell­schafts­po­li­ti­scher Rele­vanz und erfri­schend unter­halt­sa­me Musik­vi­de­os.“ (Wik­to­ria Pel­zer, Tho­mas Renoldner)

DATEN & FAKTEN

764 Fil­me gesich­tet 29 Fil­me aus­ge­wählt von 10 Regis­seu­rin­nen und 20 Regis­seu­ren aus 17 Ländern

Zu ver­ge­ben: ASI­FA Aus­tria Award € 2.000, gestif­tet von der ASI­FA Austria

Preis der Jury € 1.050 & eine ein­mo­na­ti­ge Resi­den­cy in Wien, gestif­tet vom Q21/​MuseumsQuartier Wien

Wett­be­werbs­über­grei­fend zu ver­ge­ben: Elfi Dass­anow­sky Preis für die bes­te Regis­seu­rin € 1.000, gestif­tet von der Elfi Dass­anow­sky Stiftung

Prä­mier­te Fil­me kön­nen sich qua­li­fi­zie­ren für: Oscars®, Euro­päi­scher Film­preis & BAFTA Filmpreis

Vorauswahl

Laura Egger-Karlegger, Thomas Renoldner, Wiktoria Pelzer

Auswahl

Thomas Renoldner, Wiktoria Pelzer

Lei­tung der Auswahl

Thomas Renoldner, Wiktoria Pelzer

Programmpartner*in

ASIFA Austria