28.5.–
2.6.2020

Late Night

Je spä­ter der Abend, des­to schö­ner die Fil­me, besagt ein altes Sprich­wort. Daher darf man sich in der Late Night auch die­ses Jahr wie­der auf eini­ges freu­en – auch wenn sich die Pro­gramm­struk­tur auf­grund der neu­en Gege­ben­hei­ten etwas ver­än­dert hat: Die inter­na­tio­na­len Musik­vi­de­os fir­mie­ren nun unter dem Titel Streams Are My Rea­li­ty und wer­den in Koope­ra­ti­on mit FM4 auf deren Sei­te gehos­tet. Ein expli­zit-inti­mes Pro­gramm für den Heim­kon­sum kam uns dage­gen etwas zu auf­ge­legt” vor – statt­des­sen gibt’s nun ein Gleit­mit­tel für die See­le: Musicals!

Neben Dan­cing Screen am Sonn­tag­abend war­ten zudem die alt­be­kann­ten Lieb­lin­ge am spä­ten Frei­tag- und Sams­tag­abend: Bei den Night­ma­res gib­t’s kei­ne Chan­ce auf Social Distancing, denn die­se Fil­me (u.a. von den Groß­meis­tern Jona­than Gla­zer und Peter Strick­land) suchen Kör­per­kon­takt und lie­fern eine Por­ti­on Adre­na­lin direkt zu euch nach Hau­se. Am Sams­tag geht dann der Chic wei­ter – und zwar so très-chic wie mög­lich, denn unse­re Lie­be für das Absur­de, das Extra­va­gan­te und die­se klei­nen, fei­nen Momen­te, in denen uns ein kol­lek­ti­ves What the fuck …“ über die Lip­pen kommt, lässt sich min­des­tens eben­so schwie­rig ein­däm­men wie so man­ches Virus. (de)