Zurück zur Startseite
25.5.–
30.5.2022

Fokus

Der dies­jäh­ri­ge Fokus von VIEN­NA SHORTS rich­tet sei­nen Blick auf unse­ren kol­lek­ti­ven Erfah­rungs­schatz – auf beweg­te Bil­der und bewe­gen­de Fil­me, die als Roh­stof­fe unse­res Gedächt­nis in den Archi­ven lagern und mit den Erin­ne­run­gen, Wahr­neh­mun­gen und Deu­tun­gen von heu­te ver­schmel­zen. Im Kino wer­den die Pro­gram­me dabei vom Rat­tern der Film­pro­jek­to­ren beglei­tet, wer­den doch aus­schließ­lich ana­lo­ge Kopien auf 16 und 35mm vorgeführt.

In zwei Gast­pro­gram­men des ita­lie­ni­schen Archiv­film­fes­ti­vals Cine­ma Ritro­va­to und des Natio­nal Film Board of Cana­da wid­men sich die Kurator:innen der Fra­ge nach dem Blick von heu­te auf das Film­ma­te­ri­al von einst – ein­mal im inhalt­li­chen Sin­ne eines Wan­dels eth­no­gra­fi­scher Wahr­neh­mung seit den Anfän­gen des Kinos, ein­mal im for­ma­len Sin­ne eines Kon­ser­vie­rens von tech­ni­schem Wis­sen wie etwa dem Umgang mit Far­be und Sound.

In den drei Collec­tion On Screen-Pro­gram­men – kura­tiert aus dem Bestand des Film­mu­se­ums – trifft unser pan­de­mie­mü­der Blick von heu­te auf hell­wa­ches Kurz­film­ki­no aus 100 Jah­ren Film­ge­schich­te (1903−2003). In SHAKE! tan­zen wir zu Jazz Dance und mit D.A. Pen­ne­baker bis zum Umfal­len. In BREA­THE! tau­chen wir mit Taris unter und ein in Chan­tal Aker­mans Welt. Und in WON­DER! stau­nen wir wie Ali­ce im Wun­der­land und über die wun­der­ba­re Agnès Var­da. Die Aus­ru­fe­zei­chen hin­ter den Titeln dür­fen als Auf­for­de­rung ver­stan­den werden.

Wäh­rend die genann­ten Pro­gram­me online nicht zur Ver­fü­gung ste­hen, wol­len wir im Film­por­tal den­noch auch Inhal­te zum Schwer­punkt zur Ver­fü­gung stel­len. Schließ­lich ist gera­de die Fra­ge der Digi­ta­li­sie­rung und Ver­füg­bar­ma­chung von his­to­ri­schen Fil­men eine, die von den Archi­ven und Muse­en zuletzt sehr mas­siv vor­an­ge­trie­ben wur­de – und das durch­aus zu Las­ten des ana­lo­gen Films, der nach und nach immer wei­ter aus der Öffent­lich­keit ver­schwin­det. (de/​db)