Zurück zur Startseite
28.5.–
2.6.2020

Favo­ri­ten

Wir bege­ben uns auf eine Expe­di­ti­on durch die inter­na­tio­na­le Film­preis­land­schaft und wer­fen einen Blick auf die Favo­ri­ten von Jurys und Publi­kum: Wel­che Fil­me wur­den in den ver­gan­ge­nen Mona­ten mit Prei­sen bedacht? Wel­che Fil­me haben sich für die gro­ßen Award-Shows qua­li­fi­ziert? Wel­che Fil­me wur­den bei den gro­ßen Fes­ti­vals aus­ge­zeich­net und waren anschlie­ßend bei vie­len wei­te­ren Fes­ti­vals zu sehen?

Die Öster­rei­chi­sche Kurz­film­schau gilt als einer der erfolg­reichs­ten Kul­tur­ex­por­te des Lan­des: die qua­li­fi­zier­ten Fil­me für den Öster­rei­chi­schen Film­preis tou­ren jähr­lich durch die Kul­tur­in­sti­tu­te und Bot­schaf­ten der Welt und ver­mit­teln einen Ein­druck des­sen, was hier­zu­lan­de pro­du­ziert wird. Da inter­na­tio­na­le Vor­füh­run­gen die­ses Jahr Virus-bedingt nicht mög­lich sind, zei­gen wir das Paket mit Freu­de in Koope­ra­ti­on mit der Aka­de­mie des Öster­rei­chi­schen Films.

Auch die Euro­päi­sche Film­aka­de­mie prä­sen­tiert die Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten für den Euro­päi­schen Film­preis regel­mä­ßig bei Fes­ti­vals – nicht zuletzt bei jenen, die auch selbst als qua­li­fi­zie­ren­de Fes­ti­vals auf­tre­ten. Im Rah­men der Vien­na Shorts High­lights von 2019 fin­det sich mit Mar­ti­na Scar­pel­lis Egg etwa auch jener Film, der ver­gan­ge­nes Jahr aus Wien ins euro­päi­sche Ren­nen geschickt wur­de. Zu guter Letzt darf man im Best of the Fests-Pro­gramm noch eini­ge Fes­ti­val­per­len ent­de­cken, die sich schnell in cine­phi­le Her­zen schlei­chen wer­den. (de)