4:3 – An Installation Virtual Reality Check

  • , MAK – Museum für angewandte Kunst Vortragssaal 0 min Eintritt frei

Das jüngste Glanzstück von VIS-Stammgast Ross Hogg ist gleich in dreifacher Ausführung beim Festival zu erleben: Die Leinwandversion von 4:3 (die Arbeit basiert auf zwölf 16-mm-Kratzfilmen, die im 4:3-Raster angeordnet wurden und zu einem großen Ganzen verschmelzen) läuft im Wettbewerb Animation Avantgarde. Die 360°-Version wird im Rahmen des Virtual Reality Check im MAK zu erleben sein. Dort wird die Animation nicht nur immersiv, sondern auch als Installation gezeigt – in Kooperation mit Horsecross Arts, dem Threshold Artspace in Perth (UK) und dem Glasgow Short Film Festival. (de)