△ VIS Vienna Shorts

Von Inseln und Sündenböcken

  • , METRO Kinokulturhaus 84 min

Wurde Österreich in den 1970er-Jahren noch als „Insel der Seligen“ bezeichnet, wird der Wunsch nach dem Inseldasein im 21. Jahrhundert auf einmal zur politischen Forderung: Die rechtskonservativen Parteien setzen auf nationalistische Töne und kommen damit gleich zweimal in Regierungsverantwortung. Während Abschottung und Anti-Ausländer-Rhetorik zur Jahrtausendwende noch Befremden auslösen, hat das Beispiel mittlerweile in weiten Teilen Europas Schule gemacht. Ein Filmprogramm als Lehrstück erfolgreicher Sündenbockpolitik zwischen Populismus und Paranoia. (de)

In Anwesenheit von Veronika Schubert, Boris Labbé

Österreich!

Austria!

AT 2001 04 min Regie Hubert Sielecki

Normalität 1–10 (pt. 5 & 6)

Normality 1-10 (pt. 5 & 6)

DE AT 1999 09 min 20 sec Regie Hito Steyerl

Orogenesis

FR 2016 07 min 52 sec Regie Boris Labbé

In erster Linie

First and Foremost

AT 2016 05 min 30 sec Regie Veronika Schubert

HEIMAT

Homeland

BE 2016 14 min 13 sec Regie Sam Peeters

ENTWÜRFE

Drafts

AT 22 min Regie Juri Schaden

Polonez

Polonaise

PL 2016 16 min Regie Agnieszka Elbanowska

How long, not long

DK 2016 05 min 30 sec Regie Uri Kranot Michelle Kranot