Spotlight

Ernst Schmidt jr. „Filmverschwendung!“

  • , METRO Kinokulturhaus 63 min

Diese Revue eines Unbequemen umfasst eine Fülle selten oder viel zu lange nicht mehr gezeigter Filme von Ernst Schmidt jr. Die Reihenfolge ist dabei einer Dramaturgie geschuldet, weniger einer strengen Chronologie. Im Zentrum steht P.R.A.T.E.R., eine frühe quasi-dokumentarische Arbeit, in der bereits programmatisch die Haltung Schmidt jr.s und sein Faible für die Collage als künstlerische Praxis angelegt sind, aber auch seine Subversivität und Ironie zum Ausdruck kommen. (gw)

In Anwesenheit von Gerald Weber (Kurator)

Prost

Cheers

AT 1968 03 min Regie Ernst Schmidt jr.

Hallo

AT 1964 00 min 20 sec Regie Ernst Schmidt jr.

Schnipp-Schnapp

Snip Snap

AT 1968 02 min Regie Ernst Schmidt jr.

P.R.A.T.E.R.

AT 1963 21 min Regie Ernst Schmidt jr.

Filmisches Alphabet

A Movie ABC

AT 1971 00 min 20 sec Regie Ernst Schmidt jr.

Weiẞ

White

AT 1968 02 min Regie Ernst Schmidt jr.

Blauer Ton

Blue Sound

AT 1971 01 min Regie Ernst Schmidt jr.

Nothing

AT 1968 03 min Regie Ernst Schmidt jr.

RotWeiẞRot

Red-white-red

AT 1967 01 min Regie Ernst Schmidt jr.

Filmtagebuch (Filmtext), Kurzfassung

Film Diary (film text), short version

AT 1967 01 min 30 sec Regie Ernst Schmidt jr.

Abstraktionen (Teil 1+2)

Abstractions (part 1+2)

AT 1968 01 min Regie Ernst Schmidt jr.

Blumen

Flowers

AT 1973 00 min 20 sec Regie Ernst Schmidt jr.

Landschaft

Landscape

AT 1973 00 min 20 sec Regie Ernst Schmidt jr.

Herr über 230 Autos

Lord of 230 Cars

AT 1975 02 min Regie Ernst Schmidt jr.

Filmverschwendung

A Waste of Film

AT 1973 03 min Regie Ernst Schmidt jr.

Anima

AT 1969 01 min Regie Ernst Schmidt jr.

Burgtheater

Imperial Theater

AT 1970 06 min Regie Ernst Schmidt jr.

Mein Begräbnis ein Erlebnis

My Funeral an Experience

AT 1977 01 min Regie Ernst Schmidt jr.

Body Art, Remake und Rekonstruktion eines "Filmgenres" aus der Frühzeit des Films (Serie Comic Faces, 1898, Regie: G. A. Smith): das Gesichterschneiden vor der Kamera.

12 Uhr Mittags – High Noon

AT 1977 04 min Regie Ernst Schmidt jr.

Ein Mensch harrt 24 Stunden vor der Kamera aus, alle zehn Minuten wurde eine kurze Aufnahme gemacht, 8 Bilder pro Sekunde (bei einer Projektionsgeschwindigkeit von 24 Bildern). Die Ermüdungen in 24 Stunden auf 4 Minuten gerafft.

Das Glück

Happiness

AT 1973 00 min 20 sec Regie Ernst Schmidt jr.

Gertrude Stein hätte Charlie Chaplin gerne in einem Film gesehen, in dem dieser nichts anderes zu tun hätte, als eine Straẞe entlang und dann um eine Ecke zu gehen, darauf die nächste Ecke zu umwandern usw. von Ecke zu Ecke

Gertrude Stein would have liked to see Chaplin in a film in which he would just walk down a street, turn around a corner, and then around the next and so on ad infinitum

AT 1979 03 min Regie Ernst Schmidt jr.

N

AT 1978 06 min Regie Ernst Schmidt jr.

Das Happening

Happening

AT 1969 00 min 10 sec Regie Ernst Schmidt jr.

Saallicht

Hall Lights

AT 1974 00 min 30 sec Regie Ernst Schmidt jr.