© Translation (Veronika Schubert)

© Tresspass (Paul Wenninger)

© Trilogy of Leaving (Anna Vasof)

Fokus Österreichische Animation beim Sedicicorto IT

See the World, benannt nach dem Musikvideo im Programm, beschäftigt sich mit kulturellen und sozialkritischen Themen und stellt die Welt auf futuristische und surrealistische Weise dar.

Sieben Filme reisen durch Österreich und die Welt, an reale und imaginäre Orte, zurück in die Vergangenheit und in die Zukunft, um nationale und globale Entwicklungen aufzuzeigen. Die FilmemacherInnen bringen Ideen künstlerisch zum Ausdruck: Jede Arbeit repräsentiert eine andere Animationstechnik, von Stop-Motion über Plastilin bis hin zur Computeranimation und verschafft somit einen kleinen Überblick über das aktuelle junge österreichische Filmschaffen. 

SEDICICORTO International Film Festival - 16 Uhr Cinema San Luigi

Translation - Veronika Schubert
Supernaked - Fabian Lang
Trespass - Paul Wenninger
Trilogy of Leaving - Anna Vasof
das reale ist nicht unmöglich - Birgit Scholin
Operation Jane Walk - Leonhard Müllner, Robin Klengel
See The World - Ogris Debris (LWZ) 

Mit freundlicher Unterstützung des Österreichischen Kulturforums Mailand“ und in Anwesenheit von Julia Fabrik, Veronika Schubert und Marija Milovanovic.