© VIS

© VIS, Hanna Pribitzer

Neue Geschäftsführerin für das Festival

Wir freuen uns sehr, die neue kaufmännische Leitung ab der Saison 2018/19 bekanntgeben zu dürfen: Doris Bauer, langjährige Geschäftsführerin der Delikatessen-Videothek Filmgalerie 8½ und Mitgründerin sowie Leiterin des Freiluftkinos espressofilm, hat mit September die Agenden des bisherigen Geschäftsführers Benjamin Gruber übernommen, der das Festival nach acht Jahren verlässt.

Doris Bauer, die dem Festival seit vielen Jahren eng verbunden ist und seit 2011 als Programmleiterin des internationalen Wettbewerbs „Fiction & Documentary“ fungiert, übernahm bereits im Frühjahr interimistisch einige Agenden der Geschäftsführung und wird VIS künftig gemeinsam mit Daniel Ebner leiten. 

Nach Jahren der organisatorischen Professionalisierung und finanziellen Konsolidierung tritt Bauer mit dem Ziel an, sowohl das formale Konzept als auch die Durchschlagskraft des Festivals weiterzuentwickeln. „Ein Filmfestival muss heute aufmerksam und neugierig sein, teils streitbar und widerständig, mit deutlichem Profil und klarer Haltung“, so die neue Geschäftsführerin. „VIS Vienna Shorts soll daher zeitgenössisches Kino am Puls der Zeit präsentieren und sich verstärkt als kulturelles Ereignis und internationales Aushängeschild der Stadt Wien positionieren.“