Translation ©Veronika Schubert / Craft Film

Translation von Veronika Schubert

Anlässlich der Auslandskulturtagung 2017 wurde die junge Regisseurin Veronika Schubert gebeten, ihre Interpretation von Auslandskultur künstlerisch umzusetzen.

In Zusammenarbeit mit Vienna Shorts Agentur und der Auslandskulturabteilung des BMEIA, entstand dann das Video „Translation“, in dem es ihr gelungen ist, dieses vielschichtige Thema in die Sprache der Kunst zu transformieren. In ihrem Film geht es um Impulse und Begegnungen, um Neues das sich fügt und formt.

Veronika Schubert (1981 in Vorarlberg geboren) ist eine österreichische Animationskünstlerin und Filmemacherin. In ihren künstlerischen Arbeiten steht meist die Sprache in unterschiedlichen Ausformungen im Vordergrund. Bei vielen ihrer Arbeiten zerlegt sie Gesprochenes und collagiert einzelne Sätze und Zitate neu. Auf diese Art und Weise können charakteristische Merkmale ganzer Mediengenres verdeutlicht werden. Ihre Arbeiten wurden in etlichen Ausstellungen präsentiert.

“Translation” entstand in reiner Handarbeit, jedes Bild des Films wurde mit Fineliner (Pigmentstift) auf Transparentpapier gezeichnet. Für jede Sekunde Video sind dabei mindestens 12 Bilder notwendig. Insgesamt wurden ca. 2500 Einzelbilder gezeichnet, anschließend abfotografiert und mittels Videosoftware zusammengesetzt. Für die Musikkomposition am Anfang und Ende des Videos wurde die Übersetzung einzelner Sätze in Morsezeichen von Ulrich Troyer als Basis genommen.

Link zum Film: https://www.youtube.com/watch?v=NC-LwLFZdJk