Kinder programmieren Trailer 2017

Im Zuge des Projekts „Kinder programmieren“ erstellte die Klasse 2c des GRG Geblergasse einen Trailer zu ihrem selbstkuratierten Programm. Dem Projekt liegt die Idee zugrunde, junge Menschen mit Arbeiten aller Gattungen und Formaten quer durch die Filmgeschichte zu konfrontieren, insbesondere mit avantgardistischen und nicht-narrativen Ansätzen, die es den SchülerInnen ermöglichen, im Sprechen und Nachdenken über die Filme die Spezifika des Kinos kennenlernen (und die erstaunlich oft gerade bei Kindern gut ankommen).

Im Zusammenstellen des Programms sollte die Klasse selbst Zusammenhänge schaffen und ihre Ideen argumentieren. Als abschließenden Höhepunkt versuchen sich die Kids selbst am Bemalen und Zerkratzen von 35mm-Filmmaterial - das Ergebnis gibt es hier zu bewundern.

Das Kurzfilmprogramm, das die Klasse zusammengestellt hat, ist am 2. Juni 2017, 11-13 Uhr im Filmmuseum zu sehen.

Anmeldungen sind herzlich willkommen, der Eintritt ist frei!

"Kinder programmieren" basiert konzeptuell auf der Idee der „Fokus Film"-Reihe des Österreichischen Filmmuseums.
In Kooperation mit dem Österreichischen Filmmuseum und sixpackfilm.