TALKS, WORKSHOPS & AUSSTELLUNGEN

Die VIS Academy dient Filmschaffenden, ProgrammerInnen und ExpertInnen auf mehreren Ebenen zum Branchenaustausch. Podiumsdiskussionen und Werkstattgespräche, Brunches und Location-Touren, Ausstellungen, Empfänge und Partys: Die VIS Academy umfasst jene Festivalaktivitäten, die über die üblichen Filmpräsentationen hinausgehen und die internationale und österreichische Branche Jahr für Jahr rund um das Thema Kurzfilm versammeln.

Am Festivalmittwoch steht die Academy mit den zwei hochkarätigen Film & Talk Panels und einem nicht minder besetzten Showcase im MAK ganz im Zeichen der virtuellen Realität: der Virtual Reality Check.

Am Freitag dreht sich beim Industry Day im Filmmuseum alles um die Vermarktung und die Verwertung von kurzen Filmen, nicht zuletzt mit prominenten ProgrammerInnen bei Meet The Festivals und sehr renommierten Gästen beim anschließenden Workshop und Filmgespräch. Abends lockt dann zudem die Online-Plattform Vimeo mit Staff Picks und Live-Kommentaren wieder ins Burg Kino. Am Samstag schließlich dient die Location Tour mit Filmschaffenden und Festivalgästen zum niederschwelligen Austausch und Vernetzen.

Apropos niederschwellig: Die VIS Nights sind an jedem Festivalabend genau dazu da, um Film- und Branchengäste abseits offizieller Programmpunkte kennenzulernen und entspannt zu plaudern, zu trinken und zu tanzen. (Daniel Ebner)

© tx-reverse (Virgil Widrich)

Virtual Reality Check

FILM & TALK, SHOWCASE, WORKSHOP, AUSSTELLUNG

Der Hype ist groß, das Potenzial ebenso: Während international sowohl im künstlerischen als auch wirtschaftlichen Bereich bereits intensiv mit VR und 360°-Film gearbeitet wird, sind die Rahmenbedingungen in Österreich noch völlig unzureichend. Mit dem Virtual Reality Check wagen wir gemeinsam mit sound:frame und XR Vienna im Rahmen der Vienna Biennale im MAK eine Bestandsaufnahme mit österreichischen und internationalen ExpertInnen, um eine Strategie für den aufstrebenden (Zukunfts-)Markt im Rahmen der Digitalisierungsoffensive in Österreich zu entwickeln. (Daniel Ebner/Sascha Mann)

© VIS, Hanna Pribitzer

Industry Day

Jährlich wächst nicht nur die Beliebtheit der kurzen Form, sondern auch die Zahl der Produktionen: Mehr als 15.000 Arbeiten entstehen weltweit pro Jahr in einem professionellen Umfeld, die Gesamtzahl ist nochmal weit höher. Um aus dieser Masse hervorzustechen, ist es nötig zu wissen, wie die Verwertungslandschaft funktioniert. Der Industry Day widmet sich heuer dem Verkauf und der Vermarktung von Kurzfilmen – ­
mit einem internationalen Pitch-Meeting, einem Profi-Workshop und einem Gespräch mit zwei renommierten Filmschaffenden, die ihre Erfahrungen in Europa und den USA mit uns teilen. (mm)

© Vimeo

Vimeo Staff Picks

MIT LIVE KOMMENTAR DER FILMSCHAFFENDEN

Es kann sehr lästig sein, wenn Leute während einer Filmvorführung reden – es sei denn, es handelt sich dabei um den Regisseur oder die Regisseurin selbst. Vimeo-­Kuratorin Meghan Oretsky zeigt Staff Picks, die live und spontan von einigen der besten auf Vimeo vertretenen Filmschaffenden kommentiert werden. 2008 gegründet, haben sich die Vimeo Staff Picks zu einer der begehrtesten Auszeichnungen für junge Filmschaffende entwickelt und seither den Karrieren einiger gefeierter RegisseurInnen Starthilfe gegeben. Hier plaudert nun die nächste ErzählerInnengeneration aus dem Nähkästchen, in einem Format, das Ausgefallenes und Aufschlussreiches garantiert. (mo)

Mit Meghan Oretsky (Vimeo)

In Kooperation mit Vimeo

© Slug Life (Sophie Koko Gate)

Meet the AA Artists

FILM & TALK MIT SOPHIE KOKO GATE UND MICHAEL FREI

Diese Werkstattgespräche eröffnen intensive Einblicke in die künstlerische Praxis von Animationsfilmschaffenden und bieten in zwei konzentrierten Einheiten die Gelegenheit zum Kennenlernen und zur Diskussion. Newcomerin Sophie Koko Gate (UK) ist mit ihrem schrillen Kurzfilm Slug Life, der das Liebesleben mit einer gigantischen Schnecke fantasiert, bereits international erfolgreich. Michael Frei (CH) wird sein Projekt Kids präsentieren, das als Kurzfilm, als ausgefeiltes Computerspiel und in Form einer Installation umgesetzt wurde. (tr/de)

Mit Sophie Koko Gate (Slug Life, UK 2018), Michael Frei (Kids, CH 2019)
Hosted by Thomas Renoldner (VIS Vienna Shorts, ASIFA Austria)