Artist in Residence

Gemeinsam mit dem Q21 des MuseumsQuartiers werden jährlich KünstlerInnen für ein bis zwei Monate eingeladen, in Wien auszustellen und zu arbeiten. Seit 2003 stehen im Q21/MQ acht Künstlerstudios für internationale KünstlerInnen bzw. Kulturschaffende und KuratorInnen zur Verfügung, die ihren Wohnsitz nicht in Österreich haben. Diese Studios werden in erster Linie projektgebunden an die Kulturanbieter des Q21/MQ gekoppelt.

Ziel des Programmes ist es, vor allem durch die aktive und kontinuierliche Einbeziehung von internationalen Kunst- und Kulturschaffenden die Rolle des MuseumsQuartier Wien als einen der weltgrößten zeitgenössischen Kulturkomplexe mittel- und langfristig auszubauen und den internationalen Kulturaustausch zu fördern.

Artists 2019

#01 María Molina Peiró

© María Molina Peiró

María Molina Peiró ist eine in Amsterdam lebende audiovisuelle Künstlerin und Filmemacherin. In ihrer Arbeit untersucht sie die immer verschwommeneren Grenzen zwischen materiellen und digitalen Realitäten und mischt dabei Film, digitale Medien und experimentelle Animation. María Molinas Filme und künstlerische Arbeiten wurden u.a. im Haus der Kulturen der Welt, dem Louvre und auf Festivals wie dem IFF Rotterdam oder dem IndieLisboa gezeigt. 2018 gewann sie mit Digital Trauma (And the Crystal Image) bei VIS. In Wien arbeitet María an ihrem aktuellen Filmprojekt Here be Dragons (Terra Incógnita), präsentiert beim Festival ihren Film The Sasha und ist Teil der Jury. (lh)

Website

Selected filmography:
The Sasha, NL 2019, 20:00 min
Digital Trauma (And the Crystal Image), NL 2018, 8:00 min

Screening:
Film: The Sasha
Programm: Those We Love
2.6., 13:00
Stadtkino im Künstlerhaus
Free admission

In Kooperation mit

#02 CORINA SCHWINGRUBER ILIC & NIKOLA ILIC

© Corina Schwingruber Ilic
© Nikola Ilic

Corina Schwingruber Ilic lebt und arbeitet in Luzern und Belgrad. Nach ihrem Kunststudium in Basel und Belgrad studierte sie Video in Luzern und arbeitet seit 2010 als Filmemacherin und Cutterin. Sie ist Gründungsmitglied der Schweizer Kurzfilmvereinigung ProShort.

Nikola Ilic, in Belgrad aufgewachsen, lebt und arbeitet ebenfalls in der Schweiz. Nach seinem Video-Studium in Luzern ist er seit 2013 als Filmemacher und Kameramann in der Schweiz und Serbien tätig und Mitglied der Schweizerischen Filmakademie. Während ihrer Residency werden Corina und Nikola Ilic gemeinsam an ihrem neuen Film arbeiten. Ein Still aus All Inclusive dient heuer als VIS-Festivalsujet. (lh)

Website / Vimeo

Selected filmography:
All Inclusive, CH 2018, 10:00 min
In the Woods, CH 2017, 10:48 min
Just Another Day in Egypt, CH/EG 2015, 12:30 min
Down on the Corner, CH/CS 2013, 15:20 min

Screening:
Film: All Inclusive
Programm: Opening Ceremony
28.5., 19:30
Gartenbaukino

In Kooperation mit

#03 Hanna Pajala-Assefa

© Hanna Pajala-Assefa

Hanna Pajala-Assefa ist eine finnische Choreografin und zeitgenössische Künstlerin, deren Arbeit sich an den Disziplinen des zeitgenössischen Tanzes und der Performance orientiert und sich in Form von Medienkunst, Tanzfilm, zeitgenössischer Performance und Virtual Reality ausdrückt. Gemeinsam gewannen sie mit ihrem 3D/360° VR-Film Devil’s Lungs bei VIS 2018. (lh)

Vimeo

Selected filmography:
Devil’s Lungs, FI 2018, 10:00 min

In Kooperation mit

#04 Alla Kovgan

© Alla Kovgan

Alla Kovgan ist eine in Moskau geborene interdisziplinäre Künstlerin und Filmemacherin mit über 15 Jahren Erfahrung in der Arbeit mit Tanz auf der Leinwand und im Theater. Ihr Film NORA über die in Simbabwe geborene Tänzerin Nora Chipaumire wurde auf mehr als 120 Festivals sowie im MoMA, Louvre und in der Tate Modern gezeigt. Sie lebt in den USA und Europa. (lh)

Website

Selected filmography:
NORA, US 2008, 36:00 min

In Kooperation mit