Zurück zur Startseite
25.5.–
30.5.2022

BRAN­CHEN­PRO­GRAMM

In Anknüpfung an den übergreifenden Programmschwerpunkt wird sich das Branchenprogramm 2022 auf Filmarchive und Archivmaterial konzentrieren, mit einer Reihe von praxisorientierten Sessions und Fallstudien, die sich an angehende Filmemacher:innen, Produzent:innen, Programmer:innen und das allgemeine Publikum richten.

Wir werden uns mit den praktischen Aspekten des Zugangs zu und der Navigation in Archivsammlungen befassen, mit Fragen zu Rechten und Ethik bei der Wiederverwendung von Archivmaterial, mit den Möglichkeiten und Unsicherheiten bei der Programmierung und Ausstellung von Archivfilmen sowie mit der kreativen Nutzung von Archiven beim Filmemachen. Der Archivschwerpunkt wird begleitet von Gelegenheiten für aufstrebende Filmschaffende, Branchenvertreter:innen zu treffen, und von Spotlights auf Filmschaffende im diesjährigen Festivalprogramm. (Sanne Jehoul)

Das Branchenprogramm von Vienna Shorts wird unterstützt von VdFS Verwertungsgesellschaft der Filmschaffenden, der VAM Verwertungsgesellschaft für audiovisuelle Medien, Vienna Film Commission und Creative Europe Desk Austria MEDIA.
  • Festivals, Archive und das Ende des analogen Films
    METRO Kinokulturhaus
    26. Mai, 17:00
  • Neue Verbindungen: Triff die Branche*
    Österreichisches Filmmuseum
    27. Mai, 10:00
  • Vom Graben im Archiv: Die praktischen Aspekte der Verwendung von Archiv- und gefundenem Material
    Österreichisches Filmmuseum
    27. Mai, 13:30
  • Neubearbeitung der Vergangenheit: Das künstlerische Potenzial des Filmemachens mit Archivmaterial
    Österreichisches Filmmuseum
    27. Mai, 15:15
  • Location Tour*
    28. Mai, 10:00
  • Triff die AA-Künstler:innen: Robert Seidel & Guangli Liu
    Akademie der bildenden Künste
    29. Mai, 17:00
*Teilnahme nur gegen Voranmeldung möglich.
Details zu diesen sowie weiteren internen Veranstaltungen, werden an alle Akkreditierten und Branchengäste direkt zugesandt – inklusive Hinweise auf Anmeldemöglichkeiten.