SHORT CHRISTMAS: KURZFILMTAG MIT #KlappeAuf

Internationaler Kurzfilmtag 2018: Gemeinsam mit unseren Freunden von #KlappeAuf wollen wir den kürzesten Tag des Jahres nutzen, um mit 5 neu produzierten Filmen für ein solidarisches Miteinander und gegen jegliche Form von Hetze einzustehen.

 

 

#KurzfilmTag 1

Viel von Österreich ist hier nicht zu sehen: Ein vertikales Panoramafenster gibt den Blick auf eine sehr beengte Weltsicht ohne Menschen "frei". Eine Österreichwerbung aus dem Jahr 2000, angelehnt an die offizielle Version und ihre Slogans. Die Beschränktheit ist leider immer noch unser Problem.

"Österreich rein 3" - Amina Handke 

#KurzfilmTag 2

Ein Bogen vom "Herbst der Migration" 2015 bis zu einem immer repressiver werdenden Europa ein Jahr darauf anhand von Originalzitaten.
Zeichnungen: Fabiola Hagen, Recherche und Animaton: Lisbeth Kovacic

"europe 09/2015-09/2016" - Lisbeth Kovacic

#KurzfilmTag 3

Tag ein, Tag aus wird diskutiert, wie sich Fremde in unserem schönen Land anzupassen haben. Dabei wär doch alles so einfach! Filmemacher Andreas Steinkogler beendet die leidige Kopftuchdebatte mit diesem kulturellen Leitfaden für alle Nicht-Österreicher.

"Integrate" - Andreas Steinkogler

#KurzfilmTag 4

Wie fair sind deine Tomaten?
Christine Pichler-Brix (Kleinbäuerin) erklärt, warum faire Löhne für LandarbeiterInnen und überhaupt eine andere Preis- und Landwirtschaftspolitik notwendig sind, damit ein gutes Leben für uns alle möglich ist. Ein Video-Statement im Rahmen der Sezonieri-Kampagne für die Rechte von ErntehelferInnen.

"Sezonieri" - Lisa Bolyos, Daniela Koweindl, Victor Kössl

#KurzfilmTag 5

Statements eines „Harraga“, eines Menschen "der die Grenzen und das Meer verbrennt". Einer aus dem Maghreb, der sein Herkunftsland verlassen hat um woanders eine neue Existenz zu suchen. Nicht existente Reisefreiheit, lebensgefährliche Fluchtwege, unmenschliche Asylpolitik, Perspektivenlosigkeit. Dem setzt der Film ein selbstbestimmtes „Ich bleibe“ entgegen.

"Je Reste" - Nils Olger