VIS 2012 erstmals zur Gänze im Gartenbaukino

Die kürzesten Filme auf der größten Leinwand: VIS Vienna Independent Shorts erhält für seine 9. Festivalausgabe einmalig eine neue Heimat. Aufgrund der Umbauten in der bisherigen Hauptspielstätte, dem Metro-Kino, findet das internationale Kurzfilmfestival VIS im Jahr 2012 ausschließlich im Gartenbaukino statt. Vom 6. bis 10. Juni 2012 werden im schönsten Einsaalkino Österreichs die besten Kurzfilme aus aller Welt dem heimischen Publikum präsentiert. Alle Beteiligten freuen sich auf die enge Zusammenarbeit und erwarten ein spannendes Festival.

KOOPERATION MIT GARTENBAUKINO BEI OSCAR-NACHT
Die neue Kooperation mit dem Gartenbaukino startet bereits während der diesjährigen Oscar-Nacht am 26. Februar 2012. Vor der Live-Übertragung der Oscar-Verleihung werden bereits ab 12.30 Uhr ausgewählte nominierte Filme gezeigt. In Zusammenarbeit mit VIS wird als Vorprogramm eine Auswahl der diesjährig für den Oscar nominierten Kurzfilme präsentiert.

NIGHT OF THE LIGHT GEWINNERKONZEPTE STEHEN FEST
Knapp 90 Konzepte wurden eingereicht, 15 kamen in die zweite Runde mit Online-Voting und Vorjury – nun stehen die fünf Projekte fest, die mit je 3.000 Euro Produktionsbudget von Wien Energie ausgestattet und bei der „Night of the Light“ am 9. Juni im Rahmen von VIS präsentiert werden: „Ein Fest der Kabel und Stecker“ von Willi Kubica, „Kaputte Maiglöckchen“ von Jakob Fuhr, „White Out“ von Mathias Pötsch, „Einbruch der Nacht“ von Eva Chytilek und „Landscapes on Grey“ von Marc Schlegel.

KOOPERATION MIT VIENNALE, FRAUENFILMTAGE
Besonders erfreulich gestaltet sich die Entwicklung bei den Festivalkooperationen, die im Jahr 2012 weiter ausgebaut werden: Die Viennale konnte nach dem letztjährigen Gastprogramm heuer als fixes Partnerfestival dazu gewonnen werden, was nicht zuletzt infrastrukturell eine große Bereicherung darstellt. Bei den FrauenFilmTagen am 3. März stellt VIS ein eigens kuratiertes Programm mit provokanten Positionen im Filmhauskino vor, wodurch erstmals Kurzfilme bei diesen zu sehen sein werden.

NEUES LOGO-DESIGN
Die neunte Ausgabe bringt VIS nicht nur eine neue Heimat, sondern auch ein neues Gesicht: Ab Februar 2012 ziert ein brandneues Logo den gesamten Außenauftritt des internationalen Kurzfilmfestivals. Designt wurde das neue Markenzeichen von dem österreichischen Grafiker Benjamin Hammerschick.

22.02.2012

zurück...