Raus aus der Kommastelle!

Österreich gab im Jahr 2011 laut Bundesberichten 438,7 Millionen Euro für Kunst und Kultur aus. Alle Filmfestivals zusammen erhielten den Betrag hinter dem Komma. Das von uns mitinitiierte Forum österreichischer Filmfestivals hält diese Situation für unzumutbar.

Mit dem Forum österreichischer Filmfestivals haben sich 18 unabhängige Filmfestivals aus ganz Österreich zusammengeschlossen, um sich stärker zu vernetzen und die unzumutbare Fördersituation zu ändern. An 161 Tagen im Jahr zeigen diese Festivals rund 1.800 Filme, die größtenteils sonst nicht in Österreich zu sehen wären. Mehr als 230.000 BesucherInnen nehmen dieses filmkulturelle Angebot jährlich wahr, rund 800 internationale Gäste sorgen dabei regelmäßig für einen lebendigen Austausch. Filmfestivals ermöglichen damit eine unmittelbare und anspruchsvolle Auseinandersetzung mit verschiedenen Formen des Kinos.