Cat Video Festival Vienna

Ein verträumter Blick in die Kamera, ein waghalsiger Sprung aus dem Fenster, eine Pfote, die sanft über die Schnurrhaare streicht: Es genügen oft Kleinigkeiten, die ein Katzenvideo zum YouTube-Hit machen. Aber wie kam es, dass "Surprised Kitty" oder "Talking Cats" bis zu 50 Millionen Klicks erreicht haben? Mit dem ersten Cat Video Festival Vienna im Juni 2013 lud das Kurzfilmfestival Vienna Independent Shorts ein, dem vielleicht größten Popkultur-Phänomen unserer Zeit erstmals in Europa auf den Grund zu gehen - und 1.500 katzenbegeisterte BesucherInnen sind auf die Jesuitenwiese im Wiener Prater gepilgert, um Kult-Kater wie Henri oder Local Cats wie die kostümierten Herren von Kreisky zu sehen.

Die Idee zum Katzenvideo-Fest stammt vom Walker Art Center in Minneapolis im US-Bundesstaat Minnesota, das sich der Liebe für Katzenvideos auf einer semi-ernsthaften Basis angenommen und zu Einreichungen aufgerufen hat: aus den kategorisierten, zigtausenden Einreichungen wurden im August 2012 schließlich 78 gezeigt – vor einem Publikum von mehr als 10.000 Leuten, wie die New York Times berichtete.

Sujet: Nicolas Mahler

2014: Katzen im Arena Sommerkino

Der eiserne Wille einer Katze kann Wände bewegen, die Schwerkraft außer Gefecht setzen und ihr Umfeld in den Wahnsinn treiben. Was nicht passt, wird passend gemacht: Kein Kasten zu hoch, kein Versteck zu klein, kein Hund zu groß, keine Uhrzeit zu früh, kein Bett zu fein. Dabei macht sie immer eine gute Figur, ob auf dem Skateboard, hinterm Steuer oder beim Musizieren.

Im zweiten Jahr führt VIS Vienna Independent Shorts die Cat Video Festival Reihe fort. In Kooperation mit der Arena Wien und dem Walker Art Center Minneapolis präsentieren wir bei freiem Eintritt Publikumslieblinge sowie Neuerscheinungen aus der Cat Video World. Verpasst es nicht, es wäre ein Katzenjammer!

Cat Video Festival in der Arena Wien
19. August, 21.30 Uhr
Einlass ab 20 Uhr

Eintritt frei! Aber Achtung: Platz ist begrenzt!

Programmdauer: ca. 70 Minuten

CATegories

1 - LilBub & Friendz
Unser Programmpartner VICE präsentiert euch Lil Bub & Friendz—die spannende und rührende Geschichte von der kleinen und besonderen Katze Lil Bub und ihren Freunden Grumpy Cat, Nyan Cat, Keyboard Cat und Scumbag Steve. Lil Bub ist nicht nur besonders süß, sondern auch mit einigen Anomalien auf die Welt gekommen, die sie teilweise einschränken, aber keineswegs leiden lassen. Wir erzählen euch, wie Lil Bub es geschafft hat, zum Internetstar zu werden, nicht zuletzt weil YouTube und Co verrückt nach Katzenfilmen sind.
- Gewinner des Beast Feature Film online beim Tribeca Film Festival 2013.

2 - Forget Andrew Lloyd Webber: Musical Cats
Die Musikindustrieist ein hartes Pflaster. Noch immer gilt die Devise: Wer überzeugen will, muss innovativ und wandelbar sein, Ohrwürmer am laufenden Band produzieren und fetzige Musikvideos gestalten. Katzen haben Rhythmus im Blut, das wissen nicht nur Regisseure wie Spike Jonze und MusikerInnen wie Björk, sondern auch viele andere Bands, die in unserem Programm vertreten sind. Wir haben uns Gedanken über das Phänomen Katze im Musikbusiness gemacht und dabei einige Schätze entdeckt. Miley war gestern, Keyboard Cat ist heute!

3 - Cats Cats Cats
Natürlich werden auch die Cat Video Classics nicht fehlen! Bekannte Stars sowie die Hauskatze von nebenan werden vertreten sein und für Lacher sorgen!

Illustration: www.mahlermuseum.at

Kuratierung: Marija Milovanovic

Sujet von Nicolas Mahler

2013: Erste Ausgabe im Wiener Prater

In Kooperation mit dem Walker Art Center und Volxkino (St. Balbach Filmproduktion) sowie mit freundlicher Unterstützung von Kitekat® haben wir das Cat Video Festial 2013 zum ersten Mal nach Europa gebracht. Das Open-Air-Screening fand am 14. Juni 2013 ab 20:30 Uhr auf der Jesuitenwiese im Wiener Prater statt. Das Programm setzte sich aus Highlights aus Minneapolis, Facebook-Einreichungen und kuratierten Beiträgen zusammen.

Neben Highlights vom ersten Internet Cat Video Film Festival aus Minneapolis zeigte VIS im Juni 2013 in Zusammenarbeit mit UniScreen aus heimischen Einreichungen die besten Local Cats. Zwei kuratierte Programmblöcke widmeten sich Katzen in Kurzfilmen sowie russischen CATastrophes, zusammengestellt von unserem Artist in Residence 2013, Alexei Dmitriev.

Eindrücke vom ersten Cat Video Festival Vienna gibt es hier.

Das Original: Internet Cat Video Film Festival aus Minneapolis (USA)

Der Siegerfilm 2012 aus Minneapolis: Henri von Will Braden

Cats in Shorts: Das irrwitzige ????? von David OReilly

2013 zu sehen: Die fantastischen Cat Visuals von mingo.tv